Ohrring 18kt 750 Gold

Artikelnummer: 888 Kategorien: ,

Ohrring 18kt 750 Gold

Artikelnummer: 888 Kategorien: ,

Lieferumfang: 1 Ohrring

97,70 

Sofort lieferbar!    Versandkosten erfahren?    Fragen zum Artikel?

1x vorhanden.

Details zu diesem Produkt
Schmuckart

Hersteller

Zeit

Punzierung

750

Feingehalt

Steinbesatz

Material

Maße

Auf Nachfrage

Gewicht

ca. 1,05 Gramm

Papiere

Zustand

A

Unsere Zustandsbewertung

Ⓐ+
Der Artikel hat keinerlei Spuren von Gebrauch und befindet sich somit in einem makellosen Zustand.
Diese Bewertung ist für Antiquitäten unüblich und beschreibt eher eine Ausnahme, als die Regel.


Dieser Artikel hat minimalste Spuren von Gebrauch, wie zum Beispiel sehr feine Oberflächenkratzer oder eine minimal beriebene Vergoldung.

Ⓑ+
Dieser Artikel hat sehr wenige Spuren von Gebrauch, wie zum Beispiel feine Oberflächenkratzer, eine wenig beriebene Vergoldung oder einen kleinen Makel welcher in geringem Maße wahrzunehmen ist.


Dieser Artikel hat wenige Spuren von Gebrauch, wie zum Beispiel normale Oberflächenkratzer, eine altersentsprechende beriebene Vergoldung oder einen kleinen Makel welcher nicht störend wahrzunehmen ist.

Ⓒ+
Dieser Artikel hat normale Spuren von Gebrauch, wie zum Beispiel normale oder tiefere Oberflächenkratzer, eine deutlich beriebene Vergoldung oder einen Makel welcher wahrzunehmen ist.


Dieser Artikel hat deutliche Spuren von Gebrauch, wie zum Beispiel tiefere Oberflächenkratzer, eine stark beriebene Vergoldung oder einen größeren Makel welcher wahrzunehmen ist.


Dieser Artikel hat sehr deutliche Spuren von Gebrauch, wie zum Beispiel sehr tiefe Kratzer, starke Abnutzungsspuren und oder Beschädigungen.

Restauriert
Es handelt sich um einen restaurierten Artikel? Hier erfahren Sie alles zum Thema Restaurierung

Antiker Ohrschmuck fasziniert durch seine Vielfalt und kunstvolle Gestaltung. Bereits in den frühen Hochkulturen wie Ägypten, Mesopotamien und Griechenland spielten Ohrringe eine wichtige Rolle. In Ägypten symbolisierten sie Macht und Status; Pharaonen und Hohepriester trugen aufwendig verzierte Stücke aus Gold, oft besetzt mit Edelsteinen und farbenfrohen Emailarbeiten.

Im antiken Griechenland und Rom waren Ohrringe sowohl bei Männern als auch bei Frauen beliebt. Griechische Ohrringe zeichneten sich durch ihre feine Handwerkskunst und filigranen Designs aus, oft inspiriert von der Natur. Römische Ohrringe waren häufig prunkvoller, mit Perlen und Edelsteinen besetzt, um den Reichtum und die gesellschaftliche Stellung ihrer Träger zur Schau zu stellen.

In Mesopotamien wurden Ohrringe bereits um 2500 v. Chr. getragen und waren oft spiralförmig oder als Hänger gestaltet. Diese frühen Formen von Ohrschmuck bestanden aus Bronze, Silber und Gold.

Antiker Ohrschmuck bietet uns heute einen faszinierenden Einblick in die Kunstfertigkeit und die kulturellen Bedeutungen vergangener Epochen. Die aufwendige Verarbeitung und die verwendeten Materialien spiegeln nicht nur ästhetische Vorlieben wider, sondern auch gesellschaftliche Strukturen und religiöse Überzeugungen.

Fragen zu einem Artikel?

Kontaktieren Sie uns jederzeit per Whatsapp, Telefon oder unser Kontaktformular

Das könnte Ihnen auch gefallen

0